Spargelsalat  á la Julius Rinner

 

 

Bei meinen Seglerfreunden und auch in der Familie ist dieser Salat sehr beliebt und wird immer gerne gegessen.

*Was mich natürlich nicht wundert, wenn man den Anteil an Spargel

beachtet: bitte nicht erschrecken; die Mengenangaben sind

für 6 (schöne) Erwachsene Portionen.

 

2,5 kg weißer Spargel

0,5 kg grüner Spargel

nach dem Kochen in ca. 2 – 3 cm lange Stücke schneiden – Spitzen extra geben

ca. 50 dag guter Gouda oder milder Emmentaler in feine, 2 – 3 cm lange Streifen schneiden (so etwa wie schmale Tagliatelle) – wenn zur Verfügung gebe ich auch etwas „jungen Parmesan“ – Grana dazu.

 

50 dag feiner milder (Bein?) Schinken ebenfalls in Streifen schneiden

 

Ca. 0,5 – 0,7 Liter, nicht zu würzige, etwas festere Mayonnaise.

Die Konsistenz der Mayonnaise wird mit Sauerrahm und, oder cremigem Joghurt auf die gewünschte Stärke eingestellt (meist gebe ich auch etwas kräftigen guten Weißburgunder dazu – wenn Kinder mitessen lasse ich den Wein weg) Die Mayonnaise schmecke ich mit Streuwürze – Fondor o.ä. auf einen guten, runden, milden Geschmack ab

 

Spargelstücke, Käse, Schinken in die nicht zu dünne Mayonnaisemischung vorsichtig unterheben.

 

In eine große flache Schüssel, oder flache Portionsschüsseln geben und mit den Spargelspitzen und etwas Parmesanspänen dekorieren.

Dazu reiche ich leicht gebähtes Weißbrot oder frische Semmeln.

 

 

 

*Anmerkung von Jasmin Kölbl